Über uns

Dani

Wie schwierig kann es doch sein, ein paar Zeilen über sich Selbst zu verfassen...  Eigentlich bin ich ja eine kleine  Plaudertasche , quirlig und ja ....... auch etwas verrückt. Aber wenn man aussagekräftige Worte über sich selbst finden soll.... Puhhhh. Ich könnte mit euch jetzt philosophieren und irgend ein Zitat zur Fotografie in den Vordergrund stellen, aber sagt dies wirklich was über mich aus? Ich denke eher nicht. Zwischen der Kamera und mir gab es nicht etwa sowas wie Liebe auf den ersten Blick.
Ganz im Gegenteil: Ich hab mich eher auf die Fotokunst meiner Freundinnen verlassen. Diese Fotos hüte ich aber dafür  (und das bis heute) wie  einen Schatz in kleinen Kästchen. Kennt ihr das Gefühl , wenn ihr beim Betrachten alter Fotos schon fast vergessene Momente noch einmal durchlebt? Wenn du auf einmal wieder weißt, wie du dich in diesem Moment gefühlt hast, welche Menschen zu diesem Zeitpunkt mit dir zusammen waren und wie lieb du sie hattest? Auf einmal bist du wieder mitten drin und spürst diese Leichtigkeit vergangener Tage. Menschen kommen und gehen in deinem Leben -
aber eins bleibt: die Erinnerung  - ein kleines "Für Immer".
Ich bin sehr froh diese Bilder zu haben; sie helfen mir dabei diese Momente immer wieder aufleben zu lassen, wenn mir gerade danach ist. Durch meinen Mann entdeckte ich dann schließlich im Jahr 2007 die  Leidenschaft für Fotografie, die scheinbar tief in mir schlummerte. Wobei ich nicht genau weiß, ob ich es wirklich " Leidenschaft zur Fotografie" nennen kann; denn technische Zahlen, Daten und Fakten interessieren mich bis zum heutigen Tag eher weniger. Den Anspruch, den ich an die Fotografie stelle ist ein anderer: Für mich ist sie viel mehr Mittel Gefühle und Augenblicke festzuhalten und Emotionen zu transportieren .
Dieser "eine "  Blick in der Kirche zwischen Braut und Bräutigam, wo ich jedes mal     Gänsehaut bekomme; das Gähnen eines neugeborenen  Babys und diese winzig kleinen Füßchen -  ich liebe es so sehr, diese Momente unvergessen zu machen.
Es sind die Momente, die mein Herz berühren.

zwischen mir
und der Kamera gab es keine liebe
auf den ersten Blick

Dana und Jessy

Zwei wahre Perlen, die mich als meine Assistentinnen im Studio unterstützen, wo sie nur können. Manchmal kommt es mir so vor, als könnten sie Gedanken lesen - denn gerade, wenn es etwas stressiger wird vermag ich nicht mehr in ganzen  Sätzen zu sprechen und alles heißt nur noch "Ding" ,"Dings","Na-du-weißt-schon - das Ding halt." Aber sie wissen, was ich meine und nicht nur dafür bin ich froh und dankbar, sie an meiner Seite zu wissen.

Menu